Wie man Lachmeditation macht

Lachmeditation kann ein Werkzeug sein, um Ihre Gesundheit und Ihr Glück zu steigern. Mit ein wenig Konzentration und Meditation werden Sie Ihre negative Stimmung überwinden und innerlich glücklich werden.
Denken Sie eine Minute lang an das Mantra "Hee, Hee, Hee". Konzentrieren Sie sich auf den Kopf und lösen Sie so die Spannungen im Kopf. Bewegen Sie Ihren Kopf ein wenig.
Denken Sie mehrmals an das Mantra "Ha, Ha, Ha" in der Brust. Lege deine Hände auf das Herzchakra.
Denken Sie "Ho, Ho, Ho" in den Bauch und legen Sie Ihre Hände auf Ihren Bauch.
Denken Sie "Hoo, Hoo, Hoo" in der Erde. Legen Sie Ihre Hände auf die Beine und bewegen Sie Ihre Füße.
Machen Sie große Kreise mit Armen in der Luft und denken Sie mehrmals an das Mantra "Ha, Ha, Ha, Ha". Visualisiere den Kosmos (Natur, Welt) um dich herum. Denken Sie an das Mantra, bis Sie in die Einheit des Kosmos gekommen sind.
Bewege eine Hand im Segen und sende allen Wesen Licht. Denken Sie: "Ich sende Licht an alle meine Freunde. Mögen alle Menschen glücklich sein. Möge die Welt glücklich sein."
Meditieren. Denken Sie dreimal an das Mantra "Om" im Körper. Stoppen Sie alle Gedanken. Zur Ruhe kommen.
Gehen Sie in Ihrem Tag positiv. Mit Optimismus voraus.
Kann lachendes Yoga mir beim Abnehmen helfen?
Es kann zu Gewichtsverlust führen, aber nicht an sich. Während Lachen Kalorien verbrennt, ist es ein sehr kleiner Unterschied. Lachyoga kann Ihnen beim Abnehmen helfen, indem es Sie glücklicher und weniger gestresst macht, wodurch das Cortisol in Ihrem Körper verringert wird.
* Lachmeditation besteht aus zwei Schritten. Erstes Lachen und zweitens innerer Frieden. Es ist hilfreich, Lachen als Mantra zu verwenden. Lachen Sie in verschiedenen Teilen Ihres Körpers und wecken Sie so die Chakren und die Kundalini-Energie. Dann erwacht das Glück in deinem Inneren und du wirst positiv. Sie sehen die Witze in der Welt. Lachen entsteht natürlich in dir. Du wirst ein lachender Buddha. Sie werden Ihre Mitmenschen mit Glück und guter Laune in Brand setzen.
Der Weg zur Erleuchtung besteht aus positivem Denken (mentale Arbeit) und Meditation. Positives Denken bedeutet, sich auf das Positive im Leben zu konzentrieren. Das ist der Weg der geistigen und körperlichen Gesundheit. Aber es bedeutet nicht, alle negativen und alle Probleme zu unterdrücken. Wir sollten unsere Probleme lösen. Wir sollten auch unseren Zorn und unsere Trauer leben. Wir können zu Beginn der Lachmeditation über unsere Probleme nachdenken. Wir drücken unsere Wut oder Traurigkeit aus und lachen dann über das Leben. Wir erheben uns über unsere Probleme. Wir treten in die Dimension des erleuchteten Wesens ein, aus der das Lachen von selbst hervorgeht. Dies ist der Weg, um ein glückliches Leben zu führen.
fariborzbaghai.org © 2021